Ein subjektiver Blick in Gemeinde und Kommunalpolitik von Erika Reußwig

Archiv für die Kategorie ‘Privat’

Galerie

Wer kann helfen?

Ergänzung:

Leider hat sich bisher niemand finden lassen, der 5 oder 10 Euro im Monat für die Kleine übrig hat.

5 Euro im Monat, – das ist der Gegenwert von einem Wein, einem Eisbecher oder einer Schachtel Zigaretten.

10 Euro im Monat, – das ist der Gegenwert von einer Pizza, einem Kasten Bier oder einem Kinobesuch.

Schade.

Veröffentlichung vom 9. Juni 2013:

Normalerweise  ist es nicht meine Art um finanzielle Unterstützung zu betteln. Bisher gab es auf dieser Seite keinen einzigen solchen Fall. Aber leider gibt es im Leben Situationen, die besonderer Maßnahmen bedürfen. Und heute werde ich diese Regel für eine EINZIGE AUSNAHME brechen, die sich definitiv NICHT wiederholen wird. Es geht nämlich um einen wirklichen sozialen Notfall und um eine menschliche Katastrophe, die uns viel Kummer bereiten. Bitte schenken Sie mir freundlicherweise wenige Minuten Aufmerksamkeit:

Seit Jahren helfen wir privat minimal mit, dass jeweils ein Schützling der Stiftung Kinderzukunft in Guatemala etwas besser betreut und ausgebildet werden kann. Seit unsere langjährige Patentocher Cristabel erwachsen ist und selbst eine Familie gegründet hat, haben wir Kontakt zu Carlos Alfredo Chan Pelechú, einem jungen Halbwaisen, der sich mitten in der Ausbildung zum Musiklehrer befindet. Seine Mutter betreut noch weitere Kinder. Das führt dazu, dass Carlos z. B. neben seinem Studium noch viele Stunden arbeiten muss, damit seine jüngeren Geschwister halbwegs versorgt sind. Der Kontakt zur Familie ist permanent vorhanden und sehr herzlich. Carlos berichtet dauernd begeistert und mitreißend über aktuelle Entwicklungen. Sein Studium wird bestimmt noch zwei Jahre dauern.

Carlos und seine Mutter:

Carlos12012

Nun hat er sich an uns gewendet, weil sich die Situation der Familie massiv verschärft hat. Seine kleine Schwester Ericka Elizabeta Pelechú muss – wenn es keine Lösung gibt – mit 12 Jahren die Schule verlassen, weil die Familie sich die Ausgaben für die weiterführende Schule wie Schulgebühren, -uniform, Fahrkarten (täglich mehrere Stunden Fahrzeit zu den Bildungseinrichtungen), Bücher etc. nicht mehr leisten kann. Das Mädchen gilt als sehr begabt. Derzeit ist es uns aus privaten Gründen, die hier nicht hergehören, leider absolut nicht möglich, unser Engagement ausreichend auszubauen. Deshalb stellt sich akut die Frage, ob sich ein paar empathische Menschen finden lassen, der monatlich 5 oder 10 €uro erübrigen können, damit das kleine tapfere Mädchen nicht in der üblichen Misere der Frauen in Guatemala landet. Wenn sich eine Handvoll Unterstützer findet, kann dieses traurige Schicksal noch abgewendet werden. Bereits gut 30 €uro pro Monat ermöglichen in Guatemala ein auskömmliches Leben unter den dort geltenden Standards. Für jeden Cent Spende gibt es übrigens von der Kinderzukunft eine steuerlich absetzbare Quittung.

Kompetente und warmherzige Ansprechpartnerin bei der Kinderzukunft ist die unglaublich engagierte und großartige Elke Ripper, die seit mehr als 20 Jahren unser Vertrauen und unsere Hochachtung genießt. Ihr geht es tatsächlich um ein akzeptables Schicksal für jeden einzelnen ihrer Schützlinge in Guatemala.

Elke Ripper - Projektbetreuung

Erreichbar ist Frau Elke Ripper

  • unter Telefon 06051 4818-25
  • oder E-Mail elke.ripper@kinderzukunft.de.

Wir würden uns nicht nur unheimlich freuen, wenn der eine oder andere potenzielle Pate die Stiftung kontaktieren würde. Es wäre uns gleichzeitig eine enorme Erleichterung, weil wir ernsthaft besorgt sind. Alleine schaffen wir es derzeit leider nicht…

Hier die Briefe von Carlos und Ericka von gestern:

  • Patenbrief von Carlos Alfredo Chan Pelechú

 Hallo,

ich sende Ihnen herzliche Grüsse, wünsche Ihnen viel Erfolg in Ihrem Alltagsleben und hoffe, dass es Ihnen gut geht.

Ich habe eine Schwester, die nächstes Jahr in die 7. Klasse der weiter- führenden Schule kommt. Meine Mutter hat dafür aber nicht genug Geld, da sie mit meiner Ausbildung schon so viele Ausgaben hat. Meine Mutter möchte aber, dass meine Schwester Ericka Elizabeta weiterhin zur Schule gehen kann und daher bitte ich Sie um einen Gefallen: „Könnten Sie einen Paten für meine Schwester finden? Die Kinderdorfsekretärin erzählte uns, dass Sie in Deutschland einige Kontakte haben und es vielleicht jemanden gibt, der meine Schwester unterstützen möchte. Meine Mutter und ich möchten Sie darum bitten, uns bei der Suche eines Patens für meine Schwester zu helfen.

In dem zweiten Brief schreibt Ihnen meine Schwester und erzählt Ihnen ein bisschen aus ihrem Leben und ihrem Wunsch, weiter zur Schule gehen zu können.

Meine Mutter und ich wünschen Ihnen viel Erfolg und senden Ihnen viele Grüsse.

Carlos

  • Patenbrief von Ericka Elizabeta Pelechú

Ich grüsse Sie herzlich und hoffe, dass es Ihnen gut geht im Kreise Ihrer Lieben. Ich wünsche Ihnen ausserdem viel “Erfolg” bei Ihren täglichen Aufgaben. Nach diesem kurzen Gruss schreibe ich Ihnen mehr zu mir.

Hallo, ich heisse Ericka Elizabeta Pelechú, bin zwölf Jahre alt und schliesse bald die sechste Klasse der Grundschule ab. Ich würde gerne weiter zur Schule gehen, aber ich glaube, dass das Geld nicht ausreicht. Ich möchte einmal eine erfolgreiche Frau sein und einen Beruf ausüben. Ich hoffe, dass die Person oder Familie, die eine Patenschaft übernimmt, mich bei meiner schulischen Ausbildung unterstützen kann. Ich bitte Sie von ganzem Herzen um Ihre Hilfe und verspreche, Sie nicht zu enttäuschen. Ich bin Halbwaise und ohne Vater aufgewachsen. Meine Mutter hat sich immer gut um mich gekümmert aber sie kann die Ausgaben nicht bezahlen und ich möchte ihr helfen. Daher bitte ich Sie um Ihre Hilfe. Ich hoffe von Herzen, dass Sie mir helfen können.

Ich verabschiede mich von Ihnen und hoffe auf gute Nachrichten. Gott segne Sie!

Ericka Elizabeta Pelechú

Ergänzung: Statt einer regelmäßigen monatlichen Spende hilft natürlich auch ein einmaliger Betrag weiter.

  • Kontoinhaber Kinderzukunft
  • Konto 9080997
  • Bankverbindung Kreissparkasse Gelnhausen
  • BLZ 507 500 94
  • Stichwort Ericka Elizabeta Pelechú

 

Werbeanzeigen

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: