Ein subjektiver Blick in Gemeinde und Kommunalpolitik von Erika Reußwig

Siehe Eintrag vom 17. September: Jetzt schlägt es 13!

Auszug aus dem Protokoll (Sitzung Gemeindevertretung, 12. September 2013 – zu TOP 3, Seite 8, Absatz 3): „Der Vorsitzende Klaus Brönner erteilte der Gemeindevertreterin Erika Reußwig-Trageser eine Rüge, da sie während des Redebeitrags eines anderen Gemeindevertreters applaudierte.“ GV-Rüge

Bis heute habe ich keinerlei Antwort auf meinen schriftlichen Einspruch gegen diese lächerliche Rüge. Mündlich wurde kolportiert, der Vorsitzende sei doch tatsächlich der absurden Ansicht, er könne willkürlich „rügen wen und wann ich will.“

Ich habe nicht vor, mir das einfach gefallen zu lassen.

Vorsorglich habe ich bei der Verwaltung schriftlich beantragt, dass die akkustischen Mitschnitte der letzten Sitzung am kommenden Donnerstag nicht wie üblich einfach überspielt, sondern für eine mögliche juristische Überprüfung gesichert werden.

Mich interessiert, was die Leser dieses Blogs dazu meinen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: