Ein subjektiver Blick in Gemeinde und Kommunalpolitik von Erika Reußwig

Sehr ausführlich präsentierte Herr Brönner den Antrag der CDU. Nach geduldigem Zuhören in der Sitzung der Gemeindevertretung war ich dann an der Reihe, unsere – übrigens aufwändig vorbereitete und fachlich intensiv überprüfte! – Meinung zu den zuvor beantragten „Waldschutzgebieten“ vorzutragen. Dabei wurde ich vom Parlamentschef unter dem Vorwand einer fachlichen Zwischenfrage unterbrochen mit einem ziemlich rüden: „HABEN SIE IMMER RECHT?“

Angesichts der ohnehin erheblich aufgeheizten Stimmung habe ich betont ruhig reagiert und darauf hingewiesen, dass ich lediglich gutes demokratisches Recht in Anspruch nehme, gleichfalls unsere Sicht der Dinge vorzutragen – und dass ich genau dafür gewählt worden bin.

Da ähnliche Verfahrensweisen jetzt schon mehrfach vorgekommen sind, stelle ich hier die Frage:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: